Urchin 6.6.02 mit neuer Option für Geo-Datenbank

Mit der neuen Urchin Version 6.6.02 werden nun zwei Geo-Datenbanken ausgeliefert und installiert: die bereits aus den Versionen 6.4.00 – 6.6.01 bekannte Geo-Datenbank und die neue Lightweight Geo-Datenbank.

Der Hintergrund für die neue Lightweight Geo-Datenbank liegt in der hohen Arbeitsspeichernutzung der ursprünglichen Geo-Datenbank begründet (600-800 MB), was bei der Verarbeitung großer Protokolldateien (Logfiles) zu Performance-Problemen führen konnte.

Welche Unterschiede bestehen zwischen den beiden Geo-Datenbanken?

Die ursprüngliche Geo-Datenbank enthält detaillierte Informationen auf Metro-Ebene (Land/Region/Stadt), Netzwerk-Ebene (Organisationen) und Domänen-Ebene. Die Datenbank weist somit den gleichen, wenn auch aktualisierten, Umfang auf wie ihre Vorversionen.
Die neue Lightweight Geo-Datenbank beinhaltet im Gegensatz dazu jedoch nur noch Metro-Informationen auf Länderebene; weder Informationen bezüglich Regionen, Städte, Netzwerke noch Domänen sind darin enthalten.

Welche Vorteile ergeben sich durch den Einsatz der neuen Lightweight Geo-Datenbank?

Der primäre Vorteil liegt tatsächlich im weitaus geringeren Arbeitsspeicherbedarf der Datenbank, die beim Verarbeiten der Protokolle im RAM vorgehalten werden muss. Daher sollte die neue Lightweight Geo-Datenbank immer dann Verwendung finden, wenn die Geschwindigkeit der Protokollverarbeitung im Vordergrund steht.

Wie schalte ich zwischen der Standard und der Lightweight Geo-Datenbank um?

Um die Verwendung der Lightweight Geo-Datenbank zu aktivieren oder zu deaktivieren, ist die Modifikation der Datei urchin.conf nötig, die sich im Verzeichnis <Pfad-zu-Urchin>/etc/ befindet.

Verwendung der Lightweight Geo-Datenbank aktivieren

Öffnen Sie die Datei urchin.conf mit einem herkömmlichen Texteditor und entfernen Sie das Hash-Sysbol (#) am Anfang der Zeile.

Verwendung der Lightweight Geo-Datenbank aktiviert

Speichern Sie die Datei und starten Sie alle Urchin-Dienste neu. Erst dann ist die Verwendung der Lightweight Geo-Datenbank aktiviert und die Standard Geo-Datenbank deaktiviert.

Verwendung der Standard Geo-Datenbank aktivieren

Öffnen Sie die Datei urchin.conf mit einem herkömmlichen Texteditor und fügen Sie ein Hash-Sysbol (#) am Anfang der Zeile ein.

Verwendung der Lightweight Geo-Datenbank deaktiviert

Speichern Sie die Datei und starten Sie alle Urchin-Dienste neu. Erst dann ist die Verwendung der Standard Geo-Datenbank aktiviert und die Lightweight Geo-Datenbank deaktiviert.

Wie wirkt sich die neue Lightweight Geo-Datenbank auf die Berichtsdaten aus?

Wie bereits erwähnt, bietet die Lightweight Geo-Datenbank nur noch Informationen auf Länderebene, wodurch bei Einsatz derer bestimmte Berichte weniger oder gar keine Daten mehr enthalten.

Der Einsatz der Lightweight Geo-Datenbank hat Auswirkung auf die folgenden Berichte:

Bericht Lightweight Geo-Datenbank
(Klicken zum Vergrößern)
Standard Geo-Datenbank
(Klicken zum Vergrößern)
Dashboard
-> leitende Angestellte
-> Übersicht für leitende Angestellte
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Übersicht für leitende Angestellte Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Übersicht für leitende Angestellte
Dashboard
-> leitende Angestellte
-> Landkarten-Overlay
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Landkarten-Overlay Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Landkarten-Overlay
Marketing-Optimierung
-> Leistung der Besuchersegmente
-> Geografischer Standort
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Geografischer Standort Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Geografischer Standort
Marketing-Optimierung
-> Leistung der Besuchersegmente
-> Landkarten-Overlay
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Landkarten-Overlay Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Landkarten-Overlay
Marketing-Optimierung
-> Leistung der Besuchersegmente
-> Provider der Besucher
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Provider der Besucher Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Provider der Besucher
Marketing-Optimierung
-> Leistung der Besuchersegmente
-> Verbindungsgeschwindigkeit
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Verbindungsgeschwindigkeit Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Verbindungsgeschwindigkeit
Marketing-Optimierung
-> Leistung der Besuchersegmente
-> Domains
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Domains Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Domains
Content-Optimierung
-> Parameter für Web-Design
-> Verbindungsgeschwindigkeit
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Verbindungsgeschwindigkeit Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Verbindungsgeschwindigkeit
IT-Berichte
-> Domains und Nutzer
-> Domains
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Domains Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Domains
IT-Berichte
-> Domains und Nutzer
-> Domainaufschlüsselung
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Domainaufschlüsselung Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Domainaufschlüsselung
IT-Berichte
-> Browser und Robots
-> Verbindungsgeschwindigkeit
Urchin-Bericht mit Lightweight Geo-Datenbank: Verbindungsgeschwindigkeit Urchin-Bericht mit Standard Geo-Datenbank: Verbindungsgeschwindigkeit

Schlussbemerkung

Bevor Sie die Verwendung der Lightweight Geo-Datenbank aktivieren,vergewissern Sie sich zunächst, dass Sie die fehlenden Daten aus den vorgenannten Berichten wirklich nicht benötigen.

Ist jedoch eine Steigerung der Verarbeitungsgeschwindigkeit unabdingbar, stellt die Verwendung der Lightweight Geo-Datenbank ein probates Mittel zur Erreichung dieser Zielsetzung dar.

Kommentieren

Follow us:
Abonnieren Sie unseren Blog!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf LinkedIn!
Feedburner-Abo
RSS Feed für Reader abonnieren

oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Kategorien
Archive