Mehr Follower für Ihren Twitter-Account mit Google AdWords

Wer gern mehr Follower in seinem Twitter-Account hätte, oder aber Werbebotschaften in Form von Tweets auf Seiten im Google Content-Netzwerk (Webseiten, in die Google-AdWords-Werbung eingebunden ist) verbreiten möchte, kann dazu jetzt Google AdWords nutzen.

Wie funktioniert das?

Statt einer konventionellen Display-Anzeige oder eine Banners können mittels Twitter-Templates bis zu fünf Live-Tweets rotierend auf den themenrelevanten Seiten im Content-Netzwerk eingeblendet werden. Ein Klick auf die Anzeige führt zur entsprechenden Twitter-Seite des Unternehmens und bietet hier die Möglichkeit, ein „Follower“ zu werden.

Twitter und AdWordsAdWords Ad in Twitter

Wie funktioniert die Twitter-Werbung mit AdWords? Der „tweetende“ Werbetreibende kann sein Twitter-Konto mit einem Twitter Template im Display-Ad-Builder von Google AdWords verknüpfen. Das Template wird dann automatisch mit den aktuellen Tweets synchronisiert. Sollte eine Synchronisation einmal nicht möglich sein, so wird, sozusagen als Fallback-Lösung, ein vorher eingegebener Grundtext anstelle der Tweets angezeigt. Auch kann ein Firmenlogo in der Größe von 48 x 48 Pixel in die Twitter Anzeige eingebunden werden.

Welche Vorteile bieten die neuen Twitter-Templates für die Werbetreibenden?

  • Zielgruppenorientierte Werbung: Auch bei dieser AdWords-Form wird die Zielgruppe direkt angesprochen da die Anzeigen im themenrelevanten Umfeld des Google Content-Werbenetzwerks eingeblendet werden.
  • Mehr Followers bei Twitter: Gewinnung von relevanten Nutzern, die Ihrem Unternehmen auf Twitter folgen – eine effektive Ergänzung Ihrer Marketingstrategie für soziale Netzwerke
  • Mehr und längere Werbebotschaften: Bis zu fünf Werbebotschaften können in einer Twitter-Template rotierend angezeigt werden. Diese können bis zu 140 Zeichen enthalten. Im Vergleich: eine Textanzeige umfasst maximal 95 Zeichen Werbetext und die URL.
  • Unternehmenslogo: Neben den Tweets kann ein Unternehmenslogo (48 x 48 Pixel) angezeigt werden.
  • Hohe Flexibilität: Werbebotschaften können sehr einfach über ein Eingabefeld praktisch von überall getextet werden.
  • Hohe Reichweite: Mit einem Klick auf „Senden“ wir die Werbebotschaft auf tausenden oder auch Millionen Websites synchronisiert, live und in beliebiger Geschwindigkeit.

Wie sieht es mit der Verfügbarkeit aus?

Derzeit sind die Twitter-Templates aber noch nicht standardmäßig im Display Ad Builder verfügbar. Wer eine solche Anzeige einrichten will, muss sich deshalb an seine Agentur oder seinen Ansprechpartner bei Google wenden. Demnächst soll es jedoch in die AdWords-Oberfläche als Self-Service eingebunden werden.

Kommentieren

Follow us:
Abonnieren Sie unseren Blog!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf LinkedIn!
Feedburner-Abo
RSS Feed für Reader abonnieren

oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Kategorien
Archive