QR-Code zur Auswertung Ihrer Kampagnen in unterschiedlichen Medien

Der QR-Code (QR=Quick Response) hat sich mittlerweile in allen gängigen Printmedien etabliert. Er hat zudem den Vorteil, dass damit komplexe oder lange URLs in einem praktischen, kleinen Quadrat untergebracht werden können. Diese können dann wiederum mit jedem QR-Code-fähigen Smartphone “gelesen” werden. Wie das funktioniert, können Sie im entsprechenden Artikel auf wikipedia nachschlagen.

Aber der QR-Code kann neben einem URL noch viel mehr Informationen codiert enthalten. Zum Beispiel Kampagneninformationen, die Sie dann mit Google Analytics bzw. Urchin Software umfassend auswerten können. Im Blog-Post Erfolgsmessung von Offline-Kampagnen mit Google Analytics oder Urchin habe ich bereits ausführlich beschrieben, wie Offline-Kampagnen ausgewertet werden können. Dabei kam den URL-Shortening-Services eine tragende Rolle zu. Jetzt zeige ich Ihnen, wie Sie mittels QR-Code Ihre Offline-Kampagnen in Printmedien auswerten, ohne den URL der Landeseite mittels URL-Shortening-Service kürzen zu müssen.

Die verschiedenen Kampagnenvariablen

Sie erinnern sich? Da war doch was von wegen Kampagnenvariablen an den URL anhängen…? Richtig! Hier noch einmal zur Auffrischung der Kenntnisse: Von den in Summe fünf existierenden Kampagnenvariablen bei Google sind drei obligatorisch (utm_source, utm_medium, utm_campaign) und zwei optional (utm_content, utm_term). In der nachstehenden Tabelle finden Sie (auch nur zur Auffrischung) noch einmal die Bedeutung der einzelnen Variablen:

Variable Bedeutung obligatorisch
utm_source Identifiziert den Vermittler bzw. die verweisende Quelle (google, Stadtsuche, newsletter4) -> Woher kommt der Besucher? ja
utm_medium Werbe- bzw. Marketingmedium (z. B. CPC, Banner, E-Mail) ja
utm_campaign Name der Kampagne (z. B. Schlussverkauf, Frühbucher oder aber auch Produkt, Promo-Code, Slogan) ja
utm_content Aussagekräftige Beschreibung, mit denen verschiedene Anzeigeversionen zum Vergleich (A/B-Test) identifiziert werden können (z. B. Text_rot, Text_blau) nein
utm_term Keyword, nach dem gesucht wurde – bezahlt und unbezahlt (z. B. Hemd, Wasser+Flasche) nein

Wenn Sie sich also Gedanken zu den einzelnen Variablen gemacht haben und diese dann mit Leben füllen wollen, fügen Sie diese einfach an das Ende des URL an. Das würde dann etwa so aussehen:

http://www.domain.com/?utm_source=zeitung&utm_medium=anzeige&utm_campaign=neues_produkt

Und damit Sie bei der Erstellung des URL keinen Fehler machen, hat Google natürlich ein entsprechendes Online-Tool zur Verfügung gestellt: den URL-Builder (zu finden unter http://myg8.de/url-tool).

So geht’s: die Beispielkampagne

Wie in allen Beispielen nehmen wir wieder einmal an, wir würden ein KFZ des fiktiven Automobilherstellers “PAX Automobile GmbH” bewerben wollen. Das Ziel der Kampagne ist es, möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, einen Termin für eine Probefahrt über die Website des Herstellers (www.pax-automobile.de) zu vereinbaren.

Beispielkampagne des fiktiven Automobilherstellers 'PAX Automobile'

Diese Kampagne würde zum selben Zeitpunk in verschiedenen Printmedien geschaltet werden:

  • Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)
  • Financial Times Deutschland (FTD)
  • Focus
  • Stern
  • Spiegel

Wie Sie nun den Online-Erfolg Ihrer Offline-Werbung messen können, erläutere ich in den folgenden Abschnitten.

Die Umsetzung

Jetzt erstellen wir uns eine Tabelle nach folgendem Schema und füllen diese dann mit den gewünschten Werten:

Kampagne Werbeträger
(Quelle)
Werbemittel
(Medium)
Version
(Content)
Landeseite
PAX-2010 jetzt probefahren FAZ QR-Code-Zeitung FAZ-201/2011 http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/
PAX-2010 jetzt probefahren FTD QR-Code-Zeitung FTD-201/2011 http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/
PAX-2010 jetzt probefahren Focus QR-Code-Zeitschrift Focus-33/2011 http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/
PAX-2010 jetzt probefahren Stern QR-Code-Zeitschrift Stern-33/2011 http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/
PAX-2010 jetzt probefahren Spiegel QR-Code-Zeitschrift Spiegel-33/2011 http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/

Wir nutzen das Google Tool zur URL-Erstellung (http://myg8.de/url-tool), um die Werte aus der obigen Tabelle  in Kampagnenvariablen umzuwandeln:

Umsetzung der Kampagnendaten mit dem Google Tool zur URL-Erstellung

Danach wandeln Sie die URLs einfach in QR-Codes um. Das kann ganz einfach über einen Online-Service erfolgen. Ich habe für unser Beispiel den Service von http://goqr.me/ genutzt. Nach Erstellung der QR-Codes sollten Sie über folgende Daten und Images verfügen:

Landeseite mit Kennzeichnung QR-Code
http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/?utm_source=FAZ&utm_medium=QR-Code-Zeitung&utm_content=FAZ-201%2F2011&utm_campaign=PAX-2010%2Bjetzt%2Bprobefahren QR-Code für Anzeige in der FAZ
http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/?utm_source=FTD&utm_medium=QR-Code-Zeitung&utm_content=FTD-201%2F2011&utm_campaign=PAX-2010%2Bjetzt%2Bprobefahren QR-Code für Anzeige in der FTD
http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/?utm_source=Focus&utm_medium=QR-Code-Zeitung&utm_content=Focus-33%2F2011&utm_campaign=PAX-2010%2Bjetzt%2Bprobefahren QR-Code für Anzeige im Focus
http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/?utm_source=Stern&utm_medium=QR-Code-Zeitung&utm_content=Stern-33%2F2011&utm_campaign=PAX-2010%2Bjetzt%2Bprobefahren QR-Code für Anzeige im Stern
http://www.pax-automobile.de/pax-2010/probefahrt/?utm_source=Spiegel&utm_medium=QR-Code-Zeitung&utm_content=Spiegel-33%2F2011&utm_campaign=PAX-2010%2Bjetzt%2Bprobefahren QR-Code für Anzeige im Spiegel

 

Sobald alle Kampagnenlinks erfasst wurden, können wir die gekürzten URLs an die Werbeträger kommunizieren bzw. integrieren.

Die Auswertung

Nachdem die URLs über die diversen Werbemedien an die potenziellen Kunden kommuniziert wurden, können wir den Erfolg der Kampagne wunderbar in Google Analytics bzw. Urchin nachverfolgen:

Kampagnenauswertung mit Google Analytics

Durch die Sichtbarkeit der Offline-Kampagnen in Ihrer Webanalyselösung ist es nun auch möglich, die entsprechenden Conversion-Pfade zu definieren, zu messen und zu optimieren. Noch Fragen? Einfach Kommentar posten oder mit uns Kontakt aufnehmen :-).

2 Kommentare zu „QR-Code zur Auswertung Ihrer Kampagnen in unterschiedlichen Medien“

  • amir:

    hallo, ich habe mehrer qr codes erstellt und testweise getrackt, jetzt will ich die tests wieder aus der statistik rausnehmen. ist das möglich? habe schon fleißig rumgegoogelt, finde aber nur anleitungen für adwords-kampagnen.

    vg amir

  • Hallo Amir,

    Kampagnen, ganz gleich welcher Art, können, sobald sie erfasst wurden, nicht mehr gelöscht werden. Die einzige Möglichkeit, diese auszublenden, besteht darin, ein passendes Segment zu erstellen und anzuwenden.

    VG

Kommentieren

Follow us:
Abonnieren Sie unseren Blog!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf LinkedIn!
Feedburner-Abo
RSS Feed für Reader abonnieren

oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Kategorien
Archive