Trauerrede für Urchin

Tragen Sie sich in unser virtuelles Kondolenzbuch einDass Urchin so früh von uns gehen musste, erfüllt uns mit großem Schmerz. Nach gerade mal 10 Jahren des gemeinsamen Weges wurde uns allen Urchin plötzlich und unvermittelt genommen. Ungeachtet seines Potenzials entschied sich Urchins Stiefvater gottesgleich, ihn radikal und ohne Rücksicht auf Verluste aus dem (Geschäfts)Leben zu reißen. Heute, am 28. März 2012, tragen wir Urchin offiziell zu Grabe.

Als Urchin 1997 das Licht der Welt erblickte, hatten wir leider noch keinen Kontakt zu dessen Eltern. Jedoch im Jahr 2002 lernten wir das junge Ding Urchin in der Version 4 kennen und schätzen. Wir beobachteten die Entwicklung wohlwollend und freuten uns über jeden Fortschritt, den Urchin im Laufe der Zeit machte. Als 2004 sein Bruder mit Namen „Urchin On Demand“ geboren wurde, freuten wir uns erneut  und waren gespannt, welche Entwicklung dieser nehmen würde.

Auch als nur ein Jahr später plötzlich beide plötzlich von Google „adoptiert“ wurden und Urchins Bruder in „Google Analytics“ umbenannt wurde, waren wir alle noch  glücklich und positiv gestimmt. Keiner von uns ahnte, dass der Stiefvater nur sieben Jahre nach der Adoption das Erstgeborene zugunsten des Jüngeren töten würde.

Urchin wurde gerade mal 15 Jahre alt – eine unsäglicher Verlust für die datenschutzgetriebene Menschheit! Urchin, wir sagen Lebewohl, danken für die schönen Jahre und werden Dich immer in Erinnerung behalten. Wir möchten alle Mittrauernden bitten, sich im virtuellen Kondolenzbuch einzutragen…

Die letzten Urchin 7 Lizenzen zum Sonderpreis

Wie bereits in unserem Blog vom Urchin 7.2 veröffentlicht und abgekündigt erwähnt, ist und bleibt Urchin ein Enterprise-Webanalyse-Werkzeug, das auch für die nächsten Jahre valide Analysedaten in Bezug auf das Besucherverhalten liefert; es ist somit als Entscheidungsgrundlage für abzuleitende Handlungen unentbehrlich.

Daher haben wir uns dazu entschlossen, quasi als „Leichenschmaus“, die letzten acht (8) in unserem  Besitz befindlichen Voll-Lizenzen mit über 45% Nachlass (also nur 4.000 EUR anstelle von 7.495 EUR zzgl. MwSt.) zu veräußern.  Es gilt also der Grundsatz first come first served. Dazu reicht  es, wenn Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Urchin 7 zum sagenhaften Preis von 4.000 EUR“ senden. Sie erhalten dann ein entsprechendes Angebot. Es gilt hierbei natürlich die Reihenfolge der eingehenden E-Mails bei der Berücksichtigung.

>>> Jetzt schnell zugreifen und Urchin 7 zum sagenhaften Preis von 4.000 EUR erwerben.

Kommentieren

Follow us:
Abonnieren Sie unseren Blog!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf LinkedIn!
Feedburner-Abo
RSS Feed für Reader abonnieren

oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Kategorien
Archive