Google AdWords: Änderungen bei den Keyword-Optionen „Passende Wortgruppe“ und „Genau passend“

Ist das wirklich eine Verbesserung?

Google wird ab Mitte Mai an den Keyword-Optionen „Passende Wortgruppe“ und „Genau passend“ Veränderungen vornehmen, genannt „Verbesserungen“.

Folgende Punkte werden dann akzeptiert:

  • Fehlerhafte Schreibweisen 
  • Singular- und Pluralformen
  • Akronyme
  • Wortstämme
  • Abkürzungen
  • Akzente

Je nachdem – Ja!

Gibt es doch Suchbegriffe, die wir zwar gut eingrenzen können, wie z.B. „Swarovski Damenring Fidelity“, diese jedoch viele falsche Schreibweisen zulassen. Mit der Änderung der Vorgaben für „Passende Wortgruppe“ oder „Genau passend“ sind jetzt Fehler zugelassen, man muss hier nicht mehr sogenannte „Misspellings“ bzw. „Singular-/Pluralformen“ einbuchen. Gerade bei dem als Beispiel genannten Suchbegriff kommt es bei „Swarovksi“ und „Fidelity“ zu vielen unterschiedlichen Schreibfehlern. All die Leute, die sich für diesen Ring interessieren, die Schreibweise den eingebuchten Suchbegriffes jedoch nicht treffen, bekommen Ihre Anzeige trotzdem zu sehen und werden somit auf Sie aufmerksam.

Je nachdem – Nein!

Wenn Sie genaue Produktbezeichnungen verwenden, die keinerlei Abweichungen zulassen sollen, bringt Ihnen diese Veränderung gar nichts. 

Diese Änderungen sind ab Mitte Mai Standardeinstellungen in AdWords!

Daher sollten Sie in so einem Fall mit dem Ausschluss dieser Möglichkeiten arbeiten.

Wer nun auf keinen Fall oder nur in bestimmten Fällen mit diesen Neuerungen arbeiten will, muss Folgendes tun:

Gehen Sie auf Kampagnenebene. Öffnen Sie hier den Tab „Einstellungen“ Scrollen Sie nach unten, bis Sie zu „Erweiterte Einstellungen“ kommen. Klicken Sie das Plus-Zeichen bei „Keyword-Übereinstimmungstypen“ an. Hier klicken Sie „Nahe Varianten nicht einschließen“ an und speichern diese Einstellung ab.

Hinweis: Sie müssen dies auch für Ihre bereits bestehenden Kampagnen durchführen!

 

Viel Erfolg mit diesen Änderungen und – falls Sie sich gar nicht mehr auskennen – wir tun’s!

Ihre Karin Tempel-Maier

 

Kommentieren

Follow us:
Abonnieren Sie unseren Blog!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf LinkedIn!
Feedburner-Abo
RSS Feed für Reader abonnieren

oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Kategorien
Archive