Google Analytics: Kein Tracking der Safari ‚Top Sites‘ Vorschau

Safari Thumbnails Top SitesGoogle wird Anfang September 2013 Änderungen an der Zählweise von Apples Browser Safari vornehmen und damit für eine akkuratere Datenerhebung  in Bezug auf die Websitenutzung sorgen.

Sobald ein Nutzer im Safari die Seite mit der Vorschau der “Top Sites” aufruft, zeigt der Browser eine aktuelle Ansicht der Seiten. Um immer die aktuellste Version der Websites darzustellen, ruft Safari die Seiten immer komplett neu ab. Dieser Seitenaufruf löst somit auch den Tracking Code der Seite aus und Google Analytics erfasst das dann so, als hätte der Nutzer die Seite tatsächlich besucht.

Ab Anfang September wird Google Analytics diese „Vorschau“-Besuche auf einer Website nicht länger erfassen. Die Auswirkung dieser Änderung wird dann bei Metriken, wie z. B. „Durchschnittliche Besuchszeit“, „Absprungrate“ und „Seitenaufrufe je Besuch“ deutlich. Bei den meisten Web Properties sollten sich das jedoch nur geringfügig auswirken (≤ 1%). Manche Sites jedoch erhalten mehr Traffic durch die „Top Sites“-Vorschauseite und könnten somit eine signifikante Traffic-Reduzierung erfahren.

Kommentieren

Follow us:
Abonnieren Sie unseren Blog!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf LinkedIn!
Feedburner-Abo
RSS Feed für Reader abonnieren

oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Kategorien
Archive