Änderungen der Nutzungsbedingungen von Google AdWords

Erscheint in Ihrem AdWords-Konto auch die Meldung, dass Sie, um Google AdWords weiterhin benutzen zu können, die neuen Nutzungsbedingungen akzeptieren müssen?

Was ist an den Nutzungsbedingungen geändert worden?

Bevor Sie sich jetzt mühsam durch den Text der Nutzungsbedinungen wursteln  und nach den Änderungen suchen:

Es handelt sich um die Änderung der länderspezifischen Nutzungsbedingungen für AdWords. Konten von Inserenten, welche bzw. deren Unternehmen im asiatisch-pazifischen Raum ansässig sind, werden von Google Ireland Ltd. auf Google Asia Pacific Pte. Ltd. übertragen. Diese Umstellung soll für den bestmöglichen Service sorgen.

Auf Google Asia Pacific Pte. Ltd. werden folgende Länder übertragen:

  • Afghanistan
  • Amerikanisch-Samoa
  • Antarktis
  • Australien
  • Bangladesch
  • Bhutan
  • Brunei Darussalam
  • Kambodscha
  • Weihnachtsinsel
  • Kokosinseln (Keeling Islands)
  • Cook-Inseln
  • Fidschi
  • Französisch-Polynesien
  • Französische Südgebiete
  • Guam
  • Heard- und McDonald-Inseln
  • Hongkong
  • Indonesien
  • Laos (Demokratische Volksrepublik)
  • Japan
  • Macao
  • Malaysia
  • Malediven
  • Mikronesien
  • Mongolei
  • Nauru
  • Nepal
  • Neukaledonien
  • Neuseeland
  • Niue
  • Norfolkinsel
  • Nördliche Marianen
  • Pakistan
  • Palau
  • Papua-Neuguinea
  • Philippinen
  • Pitcairn
  • Samoa
  • Singapur
  • Salomonen-Inseln
  • Südgeorgien und die südlichen Sandwich-Inseln
  • Sri Lanka
  • Thailand
  • Tonga
  • Tuvalu
  • Vanuatu
  • Vietnam
  • Wallis und Futuna

Mehr Infos und die Möglichkeit, sich die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Landes aufzurufen, finden Sie hier: AdWords-Nutzungsbedingungen

Kommentieren

Follow us:
Abonnieren Sie unseren Blog!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf LinkedIn!
Feedburner-Abo
RSS Feed für Reader abonnieren

oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Kategorien
Archive