Artikel-Schlagworte: „Branchenvergleiche“

Google Analytics Benchmarking: klasse – aber nicht neu

Benchmarking_altDas Google Analytics Team hat vor kurzem das „neue“ Benchmarking vorgestellt. Zumindest in der offiziellen Pressemitteilung wird es als neu bezeichnet. Wir von webalytics wissen allerdings, dass dies gar nicht so neu ist. Im Grunde genommen ist es ein alter Hut, den es noch vor ca. 3 Jahren gab und der zu der damaligen Zeit aus Google Analytics verbannt wurde. Die langjährige Erfahrung mit Google Analytics als der erste Google Analytics Partner in der DACH Region verleitete uns zu einem schelmischen Schmunzeln über diese „Neuigkeit“. Sehen Sie rechts noch einen Screenshot aus unseren alten Schulungsunterlagen zum Benchmarking Bericht von damals.

Benchmarking aktivieren

Das Benchmarking ist also wieder verfügbar: Anonymisierte Vergleiche für alle, die es wünschen. Und so schalten Sie das Benchmarking ein und navigieren zu den Berichten:

Benchmarking in GA einschalten

Benchmarking Report in GA

 

 

 

Um überhaupt Benchmarking Werte zu bekommen, müssen Sie unter „Verwalten“ in den Kontoeinstellungen einen Haken beim 2. Kästchen setzen (siehe 1. Screenshot).

Nachdem Sie das erledigt haben, werden einige Ihrer Website-Daten dem Pool der Benchmark Werte hinzugefügt (völlig anonymisiert versteht sich ).

 

Damit Sie nun wichtige Kennziffern vergleichen können, finden Sie das Benchmarking unter „Zielgruppe“. Hier können Sie drei verschiedene Berichte aufrufen.

Benchmarking Berichte

Den richtigen Weg erkennen Nun können Sie in die Welt der Benchmarks eintauchen und viele Branchenwerte vergleichen. Die erste Auswahl fällt zwischen Channels, Standort und Geräte. Je nach Bericht erhalten Sie anderen Kennzahlen, die es zu analysieren gilt.
Weitere Auswahlmöglichkeiten gibt es in den Berichten selbst: Hier finden Sie überhalb des Diagramms die automatische Zuordnung Ihres Unternehmens in eine Branche, das Land bzw. die Region der Wettbewerber und die Größe Ihrer Website gemessen an Sitzungen. Änderungen hier beeinflussen die Zahlen in den Berichten

 

Ich möchte hier gar nicht weiter ins Detail gehen (und Ihnen dieses Vergnügen selbst überlassen). Die Chancen, die sich durch einen Vergleich mit den Wettbewerbern bietet, sind jedoch enorm. Sie erkennen mit Leichtigkeit, welcher Kanal Ihnen mehr interessierte Nutzer bringt und welche Kanäle verbesserungswürdig sind (im Branchenvergleich). Die erkannten Möglichkeiten müssen Sie dann nur noch in die Tat umsetzen 😉

 

Wenn Sie dennoch Hilfe benötigen, dann kontaktieren Sie uns doch einfach. Bis dahin: Viel Spaß beim Analysieren!

Follow us:
Abonnieren Sie unseren Blog!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf LinkedIn!
Feedburner-Abo
RSS Feed für Reader abonnieren

oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Kategorien
Archive