Artikel-Schlagworte: „Google Maps“

Google Maps verfolgt Sie auf Schritt und Tritt

Hätten Sie das gewusst? Google Maps trackt Sie. Nicht gerade verwunderlich, schließlich nutzen viele Leute die Karten-App als Routenplaner und Navigationsapp. Die Aufzeichnungen werden genutzt, um einerseits die App zu verbessern und andererseits, um aus Ihrem Bewegungsverhalten und den oft besuchten Orten ein Muster abzuleiten. Somit kann beispielsweise Google Now auf Ihren Vorlieben basierende Vorschläge zu möglicherweise interessanten Orten machen oder zeigt Ihnen den Verkehr auf Ihrem täglichen Weg zur Arbeit an. Aber nicht jeder wünscht sich solche Transparenz und möchte seine Daten an Google senden. Daher zeige ich Ihnen heute, wie Sie die Tracking Option ausschalten können, die App allerdings weiterhin nutzbar bleibt.

Tracking ausschalten für Android

  1. Öffnen Sie die Google Maps App und rufen Sie die Einstellungen auf.
  2. Gehen Sie auf die “Google-Standorteinstellungen”
  3. Berühren Sie “Standortverlauf”
  4. Setzen Sie hier die Option mit einem Wisch über den Schalter oben rechts auf “aus”

Diese kleine Bilderserie veranschaulicht die vier Schritte:

Android-Standortverlauf-Bild1Android-Standortverlauf-Bild2Android-Standortverlauf-Bild3Android-Standortverlauf-Bild4

 

 

 

 

 

Tracking ausschalten für iOS

  1. Öffnen Sie die Google Maps App und rufen Sie die Einstellungen auf.
  2. Gehen Sie auf die “Google-Standorteinstellungen”
  3. Berühren Sie “Standortverlauf”
  4. Tippen Sie hier auf “Nicht speichern”

Auch für iOS gibt es eine kleine Bilderserie zur Veranschaulichung:

Screenshot_2014-08-20-15-20-34IMG_0006IMG_0007IMG_0008

Follow us:
Abonnieren Sie unseren Blog!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf LinkedIn!
Feedburner-Abo
RSS Feed für Reader abonnieren

oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an:

Kategorien
Archive