webalytics blog

Archiv

Kategorie

Medallia, der weltweite Marktführer im Bereich Customer Experience Management, initierte vor kurzem das Medallia for Digital Partner Program. Dieses ermöglicht Unternehmen die Zufriedenheit der Kunden auf den Websites ganzheitlich zu analysieren und zu optimieren. Bisher war es nur möglich mit Hilfe von Datenanalysen die Customer Journey besser zu verstehen. Durch die Fokussierung auf Analysedaten allein erhält man jedoch nur die halbe Wahrheit.

Voice of the Customer ist das fehlende Bindeglied, um Kunden wirklich zu verstehen und wichtige Fragen zu beantworten – Was ist die Ursache der Kundenbewertung? Wie schätzen die Kunden meine Produkte und Dienstleistungen ein und wie kann ich diese weiter entwickeln? Halte ich Versprechen gegenüber meinem Kunden ein?

Mit Medallia for Digital können Unternehmen ein vollständiges Bild der Customer Journey mit sowohl Analysedaten als auch dem tatsächlichen Kundenfeedback von digitalen Touchpoints, erhalten. Somit kann jede Kundenerfahrung systematisch gemessen und bewertet werden, um diese zu verbessern und letztendlich den Umsatz zu steigern.

Die Vision von Medallia ist einfach: eine Welt zu schaffen, in der Unternehmen von Kunden und Mitarbeitern gleichermaßen geliebt werden. Hunderte der weltweit größten Unternehmen und Organisationen vertrauen der Cloud-Plattform von Medallia, um Kundenrückmeldungen überall zu erfassen (am Telefon, im Geschäft, online, mobil), sie in Echtzeit zu verstehen und Erkenntnisse sowie Maßnahmen zu erhalten. Dies befähigt Unternehmen und ihre Mitarbeiter, den Puls des Kunden in ihre täglichen Entscheidungen zu integrieren. Mit der Medallia Experience Cloud können Unternehmen loyalere Kunden schaffen, schneller wachsen, Kosten senken und die Unternehmenskultur verbessern.

webalytics ist der erste medallia digital Partner in EuropaMedallia baut derzeit ein Netzwerk mit qualifizierten Partnern auf, die den Kunden Medallia for Digital integrieren und bereitstellen können. Idealerweise zusammen mit anderen Analyselösungen wie Google Analytics, ClickTale etc.

webalytics ist zertifizierter Partner in Europa für die Region D/A/CH und der erste Ansprechpartner, wenn es um die Integration von Lösungen im Hinblick auf Voice of Customer und Customer Feedback geht. Zusammen mit Medallia for Digital kann somit die Customer Experience (CX) nachhaltig gesteigert/verbessert werden.

DSGVO Deadline 25.05.2018Vor fast 2 Jahren kam das Thema “Datenschutzgrundverordnung” (DSGVO) auf. Und das betrifft nicht nur die internen Prozesse eines Unternehmens, sondern auch dessen Website! Viele Unternehmen haben sich gedacht, da haben wir noch ewig Zeit. Wer immer noch denkt, wir warten jetzt erstmal ab, hat falsch gedacht.

Die Strafen bei Nichteinhaltung sind hoch und treffen kleine sowie mittelständische Unternehmen hart. 2 bis 4 % des Gesamtumsatzes steckt nicht jeder so leicht weg. Wer nach dem 25. Mai 2018 personenbezogene Nutzerdaten erheben möchte, muss sich unter anderem die explizite Einwilligung jedes Nutzers holen und dies auch dokumentieren. Dies ist nur eine von vielen neuen Regulierungen. Ergänzend dazu wird die ePrivacy-Verordnung vermutlich 2019 oder 2020 in Kraft treten.

Usercentrics (https://usercentrics.com/) ist das Stichwort für alle, die den gesetzlichen Anforderungen noch nicht nachgekommen sind und in den nur noch wenig verbleibenden Tagen eine zu 100% DSGVO konforme Website benötigen.

Consent Managment mit Usercentrics

Das Consent Managment System von Usercentrics lässt sich einfach und schnell in jede Website integrieren.

Ein wesentlicher Bestandteil der neuen Regulierungen ist auch den Nutzer hinreichend und rechtzeitig zu informieren und die Datenverarbeitung individuell an den Nutzer anzupassen. Hierbei kommt der Usercentrics-Privacy-Button ins Spiel. Ein Werkzeug, das den Consent mit einer Veränderungshistorie speichert und jederzeit abrufbar macht. Die Schnittstelle zum Tag Manager ermöglicht es außerdem automatisiert nur die Tags auszuspielen, denen der Nutzer zugestimmt hat. Ein weiteres Feature ist die Erkennung der Sprache, d.h. die Sprache des Nutzers wird automatisch erkannt und der Consent der jeweiligen Sprache angepasst. Maximale Benutzerfreundlichkeit und optimale Usability runden das Consent Management System ab.

Usercentrics wurde Ende 2017 in München gegründet. Die Gründung resultierte aus der absehbaren regulatorischen Stärkung der Rechte von Nutzern und die damit verbundenen Herausforderungen für jeden Unternehmer. Es werden weitere Regulierungen im Zusammenhang mit der ePrivacy-Verordnung auf die Unternehmen zu kommen. Wir bei webalytics sind gespannt welche maßgeschneiderte Lösung Usercentrics auch hierfür bereithalten wird.

Das “Recht auf Vergessenwerden” aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung (GDPR = General Data Protection Regulation) ist ein wesentlicher Bestandteil zur Einhaltung der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung hat die Europäische Union ein rechtlich bindendes, einheitliches Regelwerk zum Schutz personenbezogener Daten und gegen Datenmissbrauch geschaffen. Es verpflichtet den Verantwortlichen, erhobene personenbezogene Daten (Bilder und Daten) gesetzestreu und sicher zu lösen, vollständig und nachweisbar, wenn der Betroffene es verlangt.

Die neue Verordnung wird in Art. 17 DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) geregelt und tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Sie enthält vor allem Löschrechte und -pflichten.

  • Mit dem „Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU“ (DSAnpUG-EU) vom 30. Juni 2017 wurde (u. a.) das geltende Bundesdatenschutzgesetz neu gefasst. Mit der GDPR (Rechte zur Datenlöschung und Datenübertragbarkeit) treten weitere neue Bestimmungen in Kraft.
  • Von Unternehmen wird verlangt, gespeicherte Daten mit vertraulichen, personenbezogenen Inhalten zu lokalisieren, um darauf basierend einen Datenbewertungsbericht zu erstellen. Es bedeutet einen erheblichen Aufwand, dieser Vorgabe entsprechen zu können.
  • Unternehmen sind verpflichtet, Datenschutzverstöße innerhalb von 72 Stunden den zuständigen Daten-Schutzbehörden mitzuteilen, sprich öffentlich zu machen.
  • Ein weiterer wesentlicher Punkt besteht darin, zu dokumentieren, wer Zugriffsrechte auf personenbezogene Daten hat und ob dieses Recht autorisiert wurde.
  • Die Erhebung von personenbezogenen Daten muss zukünftig auf ein Minimum beschränkt werden (Datensparsamkeit). Werden diese Daten aus rechtlichen Gründen nicht mehr benötigt, sind sie zu löschen.
  • Der Zugriff auf Daten innerhalb der EU aus Drittländern oder durch internationale Organisationen unterliegt Beschränkungen, die das Schutzniveau der DSGVO nicht untergraben darf.

Die Google Analytics Konferenz ist die größte Veranstaltung in der D-A-CH Region, die sich allen Themen der Google Analytics 360 Suite widmet. Das Event findet dieses Jahr bereits zum 6. Mal statt. Auf dem 3-tägigen Programm stehen Sessions für Anwender, Einsteiger und Profis.

6. Google Analytics Konferenz im Wien

Die 6. Google Analytics Konferenz findet von 5.-7. April 2017 im Schloß Schönbrunn in Wien statt. Auf die Teilnehmer warten Trainings, Workshops & Seminaren, um ihr praktisches Analytics Wissen zu vertiefen. Das Themen-Spektrum erweitert sich heuer um die Produkte der Google Analytics Suite und ist damit für alle Marketer relevant. Es gibt Sessions zu Google Analytics, dem Tag Manager, Optimize, der Analytics 360 Suite und Data Studio.

3 Tage Programm – interaktive Sessions

Das Event startet mit einem Trainings-Tag (5.4.) für Einsteiger und alle, die ihr Wissen auffrischen möchten. Geboten werden jeweils ein ganztägiges Training zu Google Analytics und dem Google Tag Manager.

Am Workshop-Tag (6.4.) warten auf die Teilnehmer 18 Sessions in 3 parallelen Tracks. Themen sind u.a. Kampagnentracking, Customer Journey Optimierung, Testing & Individualisierung, Datenvisualisierung, Attribution Modeling und Google Analytics für SEOs. Die Vortragenden sind internationale Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet.

Die Veranstaltung schließt mit einem Seminar-Tag (7.4.). Hier gibt es wiederum zwei ganztägige Intensiv-Seminare: ein Programmatic Marketing Seminar sowie ein Google Analytics Zertifizierungs-Bootcamp.

Keynote von David Sneddon, Director Central Europe, Google

Abschließendes Highlight des Workshop-Tags ist die Closing Keynote von David Sneddon, Managing Director Large Customer Sales Central Europe bei Google. Beim anschließenden Networking-Event gibt es außerdem die Möglichkeit zum intensiven Austausch mit den vortragenden Experten und Branchenkollegen.

Veranstalter & Partner

Die Google Analytics Konferenz wird von der Wiener Spezial-Agentur e-dialog, Analytics Certified Partner der ersten Stunde, in Kooperation mit Google veranstaltet.

lunapark und webalytics fungieren als Eventpartner. Experten von elements.at, Tableau, TagCommander und Searchmetrics unterstützen als Speaking Partner.

Verbands- und Medienpartner der Veranstaltung sind ConversionBoosting, DMVÖ, eStrategy, futurezone.at, Handelsverband, IAB Austria, Kurier, Online-Marketing-Forum.at, OMX und  suchradar.

Tickets

Die einzelnen Konferenztage können jeweils separat, und als 2- oder 3-Tages-Pass gebucht werden. Bei Buchung als Kombi-Paket sparen Sie bis zu € 133,- pro Tag.

Tickets für die Google Analytics Konferenz 2017 sind über die Website erhältlich: http://www.analytics-konferenz.at/#tickets

Für Rückfragen

Sophie Kubec
e-dialog GmbH
+43 1-309 09 09-33
gauc@e-dialog.at

Google hat die beiden Tools Google Optimize und Google Data Studio in der beta Version freigegeben

 

Google stellt die beiden Tools Optimize und Data Studio nun endlich auch in Deutschland zur Verfügung. Noch ist das Duo nur in der beta erhältlich – dafür aber in einer kostenfreien Version! Sie benötigen keine teure Google Analytics 360 Suite. Lassen Sie mich kurz an dieser Stelle die beiden Tools vorstellen.

 

Google Optimize (beta)

google-optimze-beta-logoOptimize ist das A/B-Testing Tool von Google. Sie können nahezu Ihre komplette Webseite einem A/B-Test unterziehen! Dabei greift Optimize auf die Daten von Google Analytics zurück. Sie können beispielsweise A/B-Tests aufsetzen, die auf ihren unterschiedlichen Zielgruppen aus Google Analytics basieren. Dadurch können Sie die User Experience weiter verbessern, zum Beispiel im Checkout. Oder überprüfen Sie aus, wo auf Ihrer Landing Page die Call-To-Action die beste Wirkung entfaltet. Testen Sie die verschiedenen Möglichkeiten, optimieren Sie zugunsten einer besseren User Experience und profitieren Sie von zufriedenen Nutzern! Hier können Sie einen Zugang anfragen: https://optimize.google.com/optimize/signup/

 

 

Google Data Studio (beta)

google-data-studio-beta-logoData Studio ist das Report- und Dashboarding-Tool von Google. Sie können mit wenigen Klicks einen benutzerdefinierten Bericht anlegen, der dabei interaktiv ist!(!!!!) Interaktiv bedeutet, Sie können beispielsweise den Betrachtungszeitraum ändern, sich mehr oder weniger Zeilen anzeigen lassen oder gar Filter setzen. Dieses mächtige Tool greift dabei nicht nur auf Google Analytics Daten zurück, sondern vereint auch andere Quellen: CSV-Dateien, Google Sheets, BigQuery und Weitere. Google Data Studio ist ein stark visuell ausgeprägtes Tool, mit dem Sie sogar Ihr eigenes Corporate Design anwenden können.  Hier gelanden Sie zum Data Studio: https://datastudio.google.com

google-data-studio-beta


Wenn Sie Fragen rund um die beiden Tools haben oder Hilfe benötigen, können Sie uns jederzeit unter webmarketing@webalytics.de kontaktieren.

Durch die TeilnaHolger Tempel als Dozenthme an einem der Kurse erlangen Sie nicht nur fachspezifische Deep-Insights. Die praxisnahe Umsetzung der Kurse sowie das Know-how der Dozenten wird Ihnen dabei helfen, das Erlernte sofort in der Praxis umzusetzen. Die persönlichen Vorteile können Sie also direkt in Ihrem Unternehmen einbringen und mit Ihrem Team bzw. Ihrer Abteilung einen qualitativen Sprung noch oben machen.

Durch die unterschiedlichen Studienintensitäten wird die Möglichkeiten geboten, flexibel die Weiterbildung in den privaten und beruflichen Alltag zu integrieren. Sie können wählen zwischen

  • 6 -Tages-Crashkurs
  • Fern- & Vort-Ort-Studium (5 Monate)
  • 6-Monats-Studium
  • Doppel-Diplom (8 Monate)

Als Abschluss-Dokumente bekommen Sie je nach gewählter Intensität entweder ein Zertifikat oder ein Diplom. Weitere Informationen über die vielfältigen Möglichkeiten der DDA finden Sie in der hier verlinkten Broschüre : DDA Broschüre

Für wen interessant?

Das Angebot richtet sich an alle Interessenten, die sich in den Bereichen Online Marketing, E-Commerce, Social Media und/oder Dialogmarketing weiterbilden möchten. Ob Trainee, Junior oder Senior Manager – durch die verschiedenen Studiengänge und -intensitäten ist für jeden etwas dabei.

Wissen teilen…

webalytics ist es sehr wichtig, Wissen zu teilen und zu transportieren. Wir freuen uns, wenn wir wissenshungrige Mitmenschen in den Themengebieten Online Marketing, Webanalyse oder Tag Management fit machen dürfen. Auch dieses Studiensemester ist Holger Tempel (webalytics CEO) als Dozent der DDA aktiv und freut sich, Sie in seinem Kurs begrüßen zu dürfen!

Über DDA

dda Logodie dialog akademie (DDA) wurde 1993 gegründet und ist ein europäisch zertifizierter, privater Bildungsträger und bietet Fortbildungsmaßnahmen in Online Marketing und Dialogmarketing an. Folgende Studiengänge stehen Ihnen zur Auswahl:

  • Online Marketing
  • E-Commerce
  • Social Media
  • Dialogmarketing

Sie können die Intensität der Studiengänge ganz nach Ihren eigenen Bedürfnissen variieren, vom Crashkurs bis zum Diplom. die dialog akademie greift auf einen großen Pool von über 112 Dozenten zurück. Profitieren auch Sie vom Profi-Know-how der Dozenten aus der Praxis!

Der hohen Anzahl von mobilen Nutzern huldigt Google AdWords nun mit aufgemotzten Textanzeigen. Diese erweiterten Textanzeigen kommen aber auch bei Suchanfragen via Computer oder Tablet sehr gut zur Geltung.

Was ist anders als bei Standardtextanzeigen?

  • 2 Anzeigentitelzeilen mit bis zu 30 Zeichen
  • 1 Beschreibungsfeld mit max. 80 Zeichen
  • Die angezeigte URL verwendet die Domain der finalen URL
  • Zwei Pfadfelder, welche wahlweise zur angezeigten URL hinzugefügt werden können

Somit können die wichtigen Botschaften so platziert werden, dass sie dem User sofort ins Auge stechen.

Hier ein Beispiel, wie so eine Anzeige aussehen kann:

 

Textanzeigen AdWords - The Next Generation

 

Und was ist mit den Standardtextanzeigen?

Die fallen ab 26. Oktoer 2016 weg. Wenn Sie eine Anzeige erstellen wollen, ist die Einstellung automatisch auf “Erweiterte Textanzeige”. Sie können jedoch noch auswählen, ob Sie eine Anzeige nach den alten Vorgaben erstellen wollen:

 

Auswahl der Textanzeigenformate

 

Bestehendene Standardtextanzeigen werden weiterhin, auch nach dem 26. Oktober 2016, ausgespielt.

 

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns hierzu bitte unter webmarketing@webalytics.de oder rufen Sie uns unter 06206 951020 an.

Viel Erfolg mit den neuen Textanzeigen!

Ihr webalytics-Team

 

 

 

Viele Unternehmen haben sich nach wie vor noch nicht mit den Möglichkeiten der Facebook-Werbung auseinandergesetzt. Dabei ist dieser Kanal von extrem hoher Reichweite, bietet unzählige Ausrichtungsmöglichkeiten und grenzt die Streuverluste stark ein.

TargetingTargetingoptionen in Hülle und Fülle

Je mehr Targetingoptionen genutzt werden, umso höher wird die Relevanz der Werbung für die anzusprechende Zielgruppe. Da bei Facebook eine Registrierung mit persönlichen Daten erfolgt, kann die Ausrichtung der Werbung stark präzisiert werden.

Targetingoptionen sind u.a.

  • Geschlecht
  • Alter
  • Standort
  • Sprache
  • Beziehungsstatus
  • Interessen
  • Verhalten

Werbeanzeigen erstellen – ganz einfach!

Hierzu ist lediglich eine eigene Facebookseite notwendig. Nach dem Einloggen auf den Pfeil oben rechts klicken und entweder “Werbeanzeigen erstellen” oder “Werbung auf Facebook” auswählen.

Eine Schritt für Schritt-Anleitung zum Erstellen einer Facebook-Werbeanzeige finden Sie hier.

Werbeanzeigen auswerten – auch ganz einfach!

Ergebnisse messenFacebook bietet etliche Auswertungsfunktionen, um entscheiden zu können, wie die Zielgruppe weiterhin angesprochen werden soll.

Auswertungen gibt es z.B. zu folgenden Themen:

  • Seitenstatistiken: “Gefällt mir”-Angaben
  • Seitenstatistiken: Reichweite
  • Seitenstatistiken: Posts
  • Seitenstatistiken: Personen
  • Performance der Werbeanzeige

Mehr Informationen zu den verschiedenen Auswertungsoptionen gibt es hier.

Also, Budget festlegen, Ziele festlegen, Targeting einrichten und ran an die Facebook-Werbekampagnen.

Gute Ergebnisse wünscht Ihnen das webalytics-Team!

Erfreuliche Nachrichten erreichten uns unter der Woche! Die Zertifizierung zum Google Tag Manager Certified Partner wurde seitens Google abgeschlossen. Wir dürfen uns nun offiziell das Google Tag Manager Partner Logo an die Brust heften, bzw. auf die Website – und es sieht verdammt gut aus:

GTM Certified Partner Badge

 

Das Google Tag Manager Certified Partner Programme dient dazu (wie auch das Google Analytics Certified Partner Programme), die Spreu vom Weizen zu trennen. Wir mussten diverse Tests durchlaufen und in verschiedenen Szenarien unsere Expertise beweisen, um offiziell zertifiziert zu werden. Dadurch kann Google sicherstellen, dass ausschließlich Experten die begehrten Logos verwenden.

 

Im stetigen Wandel unserer Branche befindet sich webalytics unter den Besten der Besten. Dafür lassen wir uns seitens Google und natürlich auch anderer Hersteller prüfen und zertifizieren. Die Logos und Badges, die uns dafür verliehen werden, dienen unseren Kunden und allen Interessierten als Beweis eines großen Erfahrungsschatzes, viel Praxiswissens und vielschichtigen Könnens – die Logos stehen kurz gesagt für Qualität.

 

Falls Sie Fragen rund um den Google Tag Manager haben, Hilfe bei der Implementierung haben oder eine Schulung zum Tag Manager benötigen, dann kontaktieren Sie uns einfach, das webalytics-Team freut sich auf Ihre Nachricht.

Training - Google Tag Manager - GrundlagenNun endlich ist es sowet: das Training “Google Tag Manager – Grundlagen” wurde bei video2brain veröffentlicht. Holger Tempel ziegt in den verschiedenen Videos des Trainings, wie der Google Tag Manager für die unterschiedlichen Zwecke eingesetzt und genutzt werden kann. 

In diesem Training geht er darauf ein, wie der Google Tag Manager initial konfiguriert, verwaltet und eingesetzt wird. Die Erläuterungen werden dabei anschaulich mit Beispielen unterlegt. Einsteiger profitieren davon, dass der Google Tag Manager von Grund auf eingerichtet wird. Somit wird ein umfangreicher Überblick über dieses kostenfreie und sehr mächtige Tag Management System gegeben.

Der Zuschauer lernet in diesem Training, wie der Google Tag Manager aufgebaut ist und wie er diesen für die eigene Firma bzw. Agentur einrichtet und verwaltet. Dabei lernt er ebenfalls

  • wie er den Google Tag Manager in seine Webseiten integriert,
  • wie er anderen Nutzern Zugriff auf den Google Tag Manager gewährt und
  • welche Möglichkeiten sich aus dem Einsatz von Tags, Triggern und Variablen ergeben.

Ein Exkurs in Feinheiten des Data Layer, sowie die Erläuterung zum Thema E-Commerce-Tracking mit dem Google Tag Manager komplettieren das Training. Selbst fortgeschrittene Nutzer sind hier genau richtig! Denn die Beispiele zur Übergabe von Bestellwerten an Conversion Tracker, das Erfassen von Download-Links und das Speichern der lokalen Zeitzone in einer benutzerdefinierten Dimension helfen dabei, eigene Anforderungen zu adaptieren und das meiste aus dem Google Tag Manager herauszuholen.

Das komplette Training können Sie hier abonnieren bzw. kaufen und anschauen: https://www.video2brain.com/de/videotraining/google-tag-manager-grundlagen

 

Hier ein Beispielvideo aus dem Training:

Inhalt Videotraining

Tag Management – die Grundlagen

  • Erster Überblick über TMS
  • Die GTM-Hierarchie
  • GTM-Oberfläche
  • Verwaltung in GTM – Konto
  • Verwaltung in GTM – Container
  • Benutzerverwaltung in GTM
  • Scripts und Tags mittels WASP identifizieren

Mit dem GTM starten

  • Konto und Container erstellen
  • Container in statischen Webseiten installieren
  • Container in einem CMS (WordPress) installieren

Tags

  • GTM-Tags – Basics
  • Google Analytics Tag verwenden
  • Den in GTM eingebauten ClickTale-Tag verwenden
  • Benutzerdefinierte Tags verwenden – am Beispiel von TYNT

Variablen

  • GTM-Variablen – Basics
  • GA-Tracking-ID
  • Hostname und Pfad in benutzerdefinierter Dimension
  • Lokale Zeitzonen des Besucher-Browsers auslesen

Trigger

  • Trigger – Basics
  • Bestellwert an Google AdWords-Conversion-Tracker übergeben
  • Downloads erfassen
  • Outbound-Links erfassen
  • Mailto-Links erfassen
  • Radio-Button-Klicks erfassen

Data Layer

  • Data Layer – Basics
  • Data Layer einrichten
  • Data Layer-Werte
  • E-Commerce-Tracking am Beispiel von WooCommerce

Hilfreiche Tools im Tag Manager

  • Versionsverwaltung
  • Import-/Export-Funktion
  • Debugging-Funktion
1 2 3 23