Archiv
Kategorie

Consumer Barometer

Hollodriooo – Google hat sich mal wieder was einfallen lassen! Google ist ja immer rührig und sorgt dafür, dass es uns als Agentur nicht langweilig wird. Alleine die Panda-/Penguin- und Pirate-Updates bringen uns reichlich Abwechslung, ein paar graue Haare und auch gutes Geschäft…

Jetzt sind die User dran!

Google hat via TNS Infratest das Verhalten von über 150.000 Internetusern (weltweit) untersuchen lassen. Nun, wenn man bedenkt, dass sich die Studie auf die ganze Welt bezieht, die momentan rund 2,6 Milliarden Internetuser verzeichnet, sind 150.000 User nicht gerade viel. Dennoch kann man gewisse Trends aus dieser Umfrage herauslesen und sich mal durch den Kopf gehen lassen.

Sie können die Seite zu der Studie über diesen Link aufrufen: Consumer Barometer with Google

Auf dem Startbildschirm stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung: Sie können sich eine kleine Auswahl der befragten Themen ansehen (gelbes Bild) oder tiefer in die einzelnen Daten eintauchen (blaues Bild).

 

Consumer Barometer

 

Falls Sie zuerst die Auswahl anschauen wollen, können Sie hier zwischen weltweiten oder länderspezifischen Daten wählen.

Der Graph Builder – hier geht’s ans Eingemachte

Im Graph Builder sind alle Fragen mit den entsprechenden Antworten aufgelistet. Bevor die Antwort angezeigt wird, muss man entweder ein Land auswählen oder über das Filtermenu die gewünschten Länder kennzeichnen. Dann kann man noch nach Geschlecht, Alter, Einkommensverhältnissen etc. filtern.

Mich interessiert z.B. die Frage, wo das Internet an den kürzlich getätigten Käufen beteiligt war. Hier möchte ich alle Ergebnisse aus Deutschland, Männlein und Weiblein im Vergleich, vom Alter her zwischen 25 und 34 Jahren. Entsprechend werden die Filter von mir gesetzt…

 

Auswertung Customer Barometer

 

In der Auswertung wird deutlich, dass beide Geschlechter ungefähr gleichziehen, wenn es darum geht, auf ein Produkt im Internet aufmerksam zu werden. Die Recherche zu Produkten wird von der Männerwelt weitaus öfter im Internet durchgeführt als von den Damen. Das mag daran liegen, dass wir Frauen die Produkte gerne anfassen oder daran schnuppern. An einer Dreifachsteckdose muss man nicht fummeln oder schnuppern 😉

Männer kaufen auch öfter über das Internet, die Damenwelt hingegen legt immer noch verstärkt Wert auf den emotionalen Faktor beim Kauf.

Sie können jetzt auch noch andere Länder zum Vergleich hinzuziehen, können sich die Ergebniss der anderen Fragen anschauen, Ihre Auswahlkriterien ändern und und und…

Schön bunt

Die Website vom Consumer Barometer ist sehr bunt aufgemacht. So schön bunt auch ist, mit der Zeit stellen sich leichte Sehstörungen ein. Deshalb empfiehlt es sich, die Helligkeit des Bildschirmes zu reduzieren, um ganz ohne Sehstörungen die vielen interessanten Ergebnisse durchzuforsten.

 

Viele interessante Einblicke und Schlussfolgerungen wünsche ich Ihnen!

Herzlichst – Karin Tempel-Maier