Archiv
Kategorie

Google Analytics Premium

Google Analytics hilft Ihnen bereits jetzt, tiefe Erkenntnisse zu einer Website oder App zu gewinnen. Was jedoch, wenn Sie die Gesamtperformanz und -interaktionen aller digitalen Unternehmensbereiche  begreifen wollen? In der heutigen Welt der Multi-Touchpoints hat das eine viel höhere Priorität. Google hat das Rollup-Reporting in Google Analytics Premium integriert und adressiert damit das Bedürfnis zur Konsolidierung von Daten. Rollup-Reporting ist eine Oberfläche, die Geschäftsdaten für die obersten Unternehmensentscheidungen aggregiert.

“Bevor wir Rollup-Reports zur Verfügung hatten, konnten wir unsere Site in Google Analytics nicht konsolidiert analysieren. Jetzt können wir unsere neun Websites einfach miteinander vergleichen und in Echtzeit auf Trends reagieren. Hat also ein Produktmanager eine Vermutung bzgl. neuer Traffic-Muster, kann er diese Theorie schnell und einfach validieren. Und das ohne dabei Stunden damit zu verbringen, Daten und Zahlen für jede Site heraus zu ziehen.“  – Jesse Knight, VICE Media Group

Executive Dashboard

Eine Stelle mit aggregierten Daten über all Ihre Websites und Apps? OK. Wichtige Zusammenfassungen ohne Kompromisse in Bezug auf Datenakkuratesse und Segmentierung? OK. Alles verfügbar in Echtzeit? OK. Mit Rollup-Reporting ist es nicht mehr nötig, Daten von dutzenden Properties zu exportieren und offline zusammenzutragen. Alles ist bereits enthalten.

Erkennen Sie die herausragenden Business Units

Angenommen, Sie möchten die Leistung von Websites und Apps der verschiedenen Marken, Konzessionen oder Niederlassungen Ihres Unternehmens miteinander vergleichen. Der Bericht „Source Properties“ deckt diese Anforderung mit einem Überblick über die herausragenden und auch enttäuschenden Business Units ab. Um nun spezielle Segmente miteinander zu vergleichen, steht die Dimension „Source Property Display Name“ in den erweiterten Segmenten, benutzerdefinierten Berichten oder als sekundäre Dimension zur Verfügung.

Source Properties Report

Gesamtüberblick über die Customer Journey

In den meisten Fällen dedupliziert das Rollup-Reporting eindeutige Besucher über Ihre Websites und Apps, wodurch die Reichweite Ihrer digitalen Unternehmensbereiche deutlich wird. Auch hilft der Einsatz von Segmenten bei der Betrachtung von überlappenden Besucherpfaden bei der Durchquerung verschiedener Site und Apps.

Wenn Ihr Unternehmen verschiedene Marken oder Konzessionen besitzt, welche auf ähnliche Konsumenten abzielen, oder wenn davon ausgehen, dass Konsumenten mit vielen Marketing- bzw. Landeseiten interagieren, müssen Sie das unbedingt ausprobieren.

Rollup-Reporting ist ebenfalls eine großartige Möglichkeit, die Touchpoints von Plattformen und Geräten miteinander zu verknüpfen. Google Analytics bietet bereits mächtige Features an wie z. B. geräteübergreifende Berichte und Überblick zu App-/Webdaten, um Ihnen bei der Berichterstellung zu helfen. Durch das Rollup-Reporting sind Sie nicht länger auf eine Property beschränkt, sondern können agilere Datenerfassung und umfangreichere Analysen durchführen.

Rollup-Property

Einfache Einrichtung

Rollup-Reporting ist in sogenannten Rollup-Properties verfügbar, eine spezielle Property in Google Analytics, deren Daten ausschließlich aus anderen Google Analytics Properties stammen. Das Einrichten einer Rollup-Property ist unkompliziert: es sind keine Änderungen am Tagging oder Tracking Code nötig. Es müssen einfach nur die Google Analytics Properties ausgewählt werden, die zusammen ausgewertet werden sollen. Google Analytics konfiguriert dann jede ausgewählte Property (Source Property) so, dass eine modifizierte Kopie aller künftigen Hits an die Rollup-Property übergeben wird.

Werden durch Rollup-Reporting die Hit-Limits schneller erreicht?

Bekanntlich ist jeder Seitenaufruf, jedes Ereignis und jede Transaktion in den Augen von Google Analytics ein Hit. Wenn nun alle für das Rollup-Reporting eingehenden Hits ebenfalls voll zählen würden, wären die Limits bei Google Analytics Premium auch schneller erreicht. Doch Google gewährt auf jeden Hit für das Rollup-Reporting einen Nachlass in Höhe von 50%, sodass eine Konsolidierung nicht zwangsläufig zum Ausschöpfen der Limits führt.

Google Analytics und Google Analytics Premium erlangen die ISO/IEC 27001 ZertifizierungMit Wirkung zum 16. September 2013 wurde den Produkten Google Analytics und Google Analytics Premium die ISO/IEC 27001 Zertifizierung verliehen.

Als eine der weltweit bekanntesten Zertifizierungen bescheinigt die ISO/IEC 27001 den Systemen, auf denen Google Analytics sowie Google Analytics Premium betrieben werden, die Konformität mit den entsprechenden Sicherheitsstandards.

Auszeichnungen wie diese schaffen zusätzliches Vertrauen und geben den Nutzern die Zuversicht mit Google Analytics das richtige Produkt einzusetzen.

“Unsere Kunden nehmen das Thema Datensicherheit sehr ernst. Als Google Analytics die ISO 27001 Zertifizierung erlangte, fühlten wir uns in unserer Entscheidung für das Produkt bestärkt und wussten, dass die Daten unserer Kunden auf höchsten Niveau geschützt werden.”

Rob Jackson, Leiter Elisa DBI, Havas Media

Die Konformität mit den ISO-Standards wurde von Ernst & Young Certify Point  attestiert, einem Mitglied der International Accreditation Forum (IAF). Die Gültigkeit der von Ernst & Young Certify Point ausgestellten Zertifikate wird von allen Ländern mit einem IAF-Mitglied anerkannt.

Google hatte seinerzeit das Produkt Google Analytics auf dem Prinzip demokratisierender Daten aufgebaut: allen Website-Betreibern – ob groß oder klein – ermöglichen, aus dem Verhalten der Websitebesucher zu lernen. Viele Websites nutzen also Google Analytics; das Spektrum reicht von persönlichen Blogs bis hin zu globalen Unternehmen, deren Produkte wir täglich benutzen.

Google hat wiederum von seinen größten Kunden erfahren, dass deren Anforderungen mitunter doch sehr stark vom Standardumfang in Google Analytics abweichen. Heute trägt Google diesen Bedürfnissen mit einem neuen Produkt Rechnung: Google Analytics Premium.

Google Analytics Premium fußt auf diesen Säulen: mehr Daten, bessere Tools, dedizierter Support und verschiedene Garantien. Hier finden Sie eine Zusammenfassung des Inhalts:

  • Zusätzliche Verarbeitungsressourcen – verbesserte Datenerhebung und -sammlung, mehr benutzerdefinierte Variablen (Custom Variables) und herunterladbare, ungesampelte Berichte
  • Erweiterte Analyse – Zuordnungstools, die Ihnen ermöglichen, verschiedene Modelle für zu Zuweisung von Conversions zu testen
  • Service und Support – Unterstützung von Experten bei der benutzerdefinierten Installation, sowie dediziertes Kontenmanagement auf Abruf – alles durch einen 24×7-Support gesichert
  • Garantie – Service Level Agreements (SLA) für Datenerhebung und -sammlung, Verarbeitung und Berichterstattung

Google Analytics Premium wurde in Zusammenarbeit  mit Googles größten Kunden entwickelt. Während der Pilotphase hat Google mit Gucci, Travelocity, TransUnion, eHarmony und anderen zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass Google Analytics Premium deren Anforderungen entspricht. Das ist anscheinend gelungen, denn das Produkt ist nun für jeden interessierten Kunden verfügbar.

Derzeit ist Google Analytics Premium nur in den Vereinigten Staaten von Amerika, Canada und Großbritannien gegen pauschales Nutzungsentgelt verfügbar. Sie können sich jedoch bereits jetzt mit uns in Verbindung setzen, wenn Sie Interesse an Google Analytics Premium  haben – wir werden dann versuchen, Sie bereits vor dem offiziellen Launch in Deutschland für das Programm anzumelden.

Nachfolgend finden Sie ein kurzes Video (in englischer Sprache), welches Ihnen Hintergründe zu Google Analytics Premium liefert:

httpv://youtu.be/XNIQ7lxIXxg